KonzeptKonzept

Konzept

Ansprechpartner

Frau Linda Metzner
Einrichtungsleitung

l.metzner(at)drk-frankenberg.de


DRK Mutter-Kind-Haus "Dr. Rolf Bluttner"
Fortstraße 7

59969 Bromskirchen

Telefon: 02984-9296888
Fax: 02984-9296889

Junge/minderjähre Mütter stecken in einer Entwicklungsphase, in der die Identitäts- und Persönlichkeitsentwicklung im Vordergrund stehen. Die Anforderungen als Mutter stehen oft im Gegensatz zu den eigenen Bedürfnissen nach Unabhängigkeit und Freiheit. Nicht selten tritt schon während der Schwangerschaft eine Überforderung und Ablehnung der neuen Situation auf. Gekoppelt mit negativen Reaktionen der Gesellschaft ziehen sich viele Mütter zurück und befassen sich nicht mit der neuen Situation und der daraus resultierenden Verantwortung. Sie empfinden den Nachwuchs oft als Belastung, was fatale Auswirkungen auf die Entwicklung der Mutter und des Kindes haben kann. So verfügen sie oftmals nicht über nötige Bewältigungs- und Problemlösestrategien und sind häufig nicht in der Lage eine sichere Mutter-Kind-Bindung herzustellen, da sie selbst multidimensionale Problemlagen mit sich bringen.

Wir möchten, dass die Mütter von Anfang an in die Gesellschaft integriert werden und sich offen mit der neuen Rolle auseinandersetzen können. Sie sollen sich selbst und ihre Ziele nicht aus den Augen verlieren und trotzdem sensibel werden für die kindlichen Bedürfnisse und ihren Alltag Stück für Stück eigenständiger bestreiten können.

Im Vordergrund stehen soll eine stabile Mutter-Kind-Beziehung, die gesunde leibliche, seelische und emotionale Entwicklung des Kindes und die Klärung einer realistischen Zukunftsperspektive der Mutter, in dem Ressourcen geklärt, gestärkt und ausgebaut werden. Erstrebenswert ist eine langfristige Begleitung und wenn nötig langsame Anbindung in weitere Hilfs- und Unterstützungsformen.

Während die Frauen neben einer therapeutischen Anbindung (externe Fachkräfte) auch noch eine spezielle fachliche Begleitung und Betreuung innerhalb der Gruppe benötigen, brauchen ihre Kinder einen besonderen Schutz und intensive Fürsorge. Somit stellt auch die Betreuung dieser Kinder veränderte Anforderungen an die Gruppenabläufe. Diesen speziellen Bedürfnissen versuchen wir auch durch ausgewähltes Fachpersonal mit Zusatzqualifikationen sowie der intensiven Betreuung insbesondere in der Nacht gerecht zu werden. Die Einrichtung stellt an 365 Tagen eine 24h-Betreuung mit Nachtdienst sicher.