IMG_3551_edited_3x1.jpg

Ausbildung im DRK-Rettungsdienst Frankenberg

Ansprechpartner

Jens Köster
Telefon 06451 / 7227-31

Diana Müller
Telefon 06451 / 7227-41

Sören Strietzel
Telefon 06451 / 7227-43

rettungsdienst@drk-frankenberg.de

Auestraße 25
35066 Frankenberg

Ausbildung zum Notfallsanitäter

Als staatlich anerkannte Lehrrettungswache bieten wir in unserem Betrieb  jährlich vier Ausbildungsplätze für die dreijährige Berufsausbildung zum Notfallsanitäter an.

Andere Möglichkeiten zum Einstieg in den Rettungsdienst sind z.B. die Qualitfikation zum Rettungssanitäter oder das FSJ im Rettungsdienst

Das Berufsbild Notfallsanitäter/in

Bildnachweis: © D. Huhn, DRK Frankenberg

Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter kommen auf allen Rettungsdienstfahrzeugen zum Einsatz. Sie übernehmen eigenverantwortlich die Notfall­versorgung und Betreuung des Patienten, arbeiten dabei aber immer im Team. Im Rahmen von Not­arzt­einsätzen arbeiten Notfallsanitäter/innen mit dem Notarzt/der Notärztin zusammen.

Voraussetzungen 

Bildnachweis: © D. Huhn, DRK Frankenberg

Persönliche Anforderungen

  • Teamfähigkeit
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein
  • schnelle Situationserkennung und Entscheidungs­findung
  • körperliche und psychische Belastbarkeit
  • Empathie für Menschen ungeachtet ihrer Herkunft oder Lebenssituation

Die Voraussetzungen für die Ausbildung

  • Gesundheitliche Eignung und körperliche Fitness
  • Mittlere Reife oder Hauptschulabschluss mit abgeschlossener mindestens zweijähriger Berufsausbildung  
  • Führerschein der Klasse B oder höher
  • einwandfreies polizeiliches Führungs­zeugnis 

Die Ausbildung

Der 3-jährige duale Ausbildungsverlauf

Die theoretische und praktische Ausbildung in der Schule wechselt sich mit praktischer Ausbildung auf der Lehrrettungswache oder in der Klinik in den gesamten drei Jahren der Ausbildung ab. 
Der Klinikanteil beträgt etwa 6 Monate, Schule 13 Monate und Rettungs­wache 17 Monate. Am Ende steht das schriftliche, mündliche und praktische Staats­examen.

Die Ausbildungsinhalte

  • Grundlagen der Medizin 
  • (Anatomie, Physiologie usw.)
  • Kommunikation
  • Notfallmedizin
  • Medizintechnik
  • Dokumentation
  • Einsatztaktik
  • Qualitätsmanagement
  • Erwerb des Führerscheins der Klasse C1

Die praktische Ausbildung

  • Ausbildung auf allen Rettungswachen und Rettungs­mitteln des DRK Frankenberg
  • Begleitung durch erfahrene Praxisanleiter/innen
  • Zusammenarbeit mit dem Notarzt/der Notärztin
  • Praktikum auf der Rettungsleitstelle in Korbach

Die schulische Ausbildung

  • im DRK Bildungszentrum in Marburg
  • hochqualifiziertes Lehrpersonal 
  • Einsatz von Simulationstechnik

Die klinische Ausbildung

  • im Universitätsklinikum Marburg
  • u.a. in den Fachbereichen Anästhesie, Intensivstation, Notaufnahme, Kinderklinik und Kreißsaal
Bildnachweis: © Th. Hofmeister, DRK Frankenberg

Alternativen

Neben der dreijährigen Ausbildung gibt es andere Möglichkeiten zum Einstieg in den Rettungsdienst bzw. zum Kennenlernen des Tätigkeits­feldes:

Qualifikation Rettungs­sanitäter/in

  • Umfang: 520 Stunden 
  • Dauer: ca. 13 Wochen plus Prüfung
  • Zusätzlich: Erwerb des Führerscheins der Klasse C1

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Rettungsdienst

  • verbunden mit der Qualifikation zur Rettungs­sanitäterin bzw. zum Rettungs­sanitäter (s. oben) und Erwerb des Führerscheins der Klasse C1

Ausstattung der Lehrrettungswache

Für die Aus- und Weiterbildung stehen uns zwei gut ausgestattete Lehrsäle zur Verfügung. Hier werden die jährlich vorgeschriebenen Fortbildungen aber auch die Vorbereitungen auf die Rettungssanitäter- bzw.  Notfallsanitäterprüfungen praxisgerecht durchgeführt.

Für die Ausbildung steht eine umfangreiche Ausstattung zur Verfügung.

Dies sind unter anderem:

  • Zwei Megacode-Trainer Laerdal / AMBU
  • Heartsim 2000
  • Laerdal Junior
  • Laerdal Baby
  • Übungspuppe, 70 kg Körpergewicht
  • Wundensimulationsset
  • Verschiedene Intubationstrainer
  • Infusionstrainer
  • Skelett
  • Torso, weiblich und männlich
  • Mehrere Sätze der Rucksäcke die auch auf den MZF eingesetzt werden
  • EED-System
  • Video-Aufzeichnungsanlage

Freiwilliges Soziales Jahr im Rettungsdienst

Kontakt

Für Fragen rund um die Ausbildung steht die Rettungs­dienstleitung gerne zur Verfügung: 
Telefon: 0 64 51/72 27-31
E-Mail: rettungsdienst@drk-frankenberg.de